Was sind Deine absoluten Gründer-Pflichten?

Der Gründer hat, ähnlich wie der Unternehmer, besondere Pflichten. Einerseits sich selbst, andererseits aber auch (vielen) anderen gegenüber, denen er oder sie verantwortlich ist. Damit unterscheidet er/sie sich sehr vom Angestellten oder Selbstständigen.

Deine 1. Gründer-Pflicht

Beginnen möchte ich mit der aller wichtigsten, die jedoch oft nicht beherzigt wird. Sie ist die absolute Nummer 1 Deiner Gründerpflichten. Danach kommt lange nichts:

Deine Gesundheit & Fitness sind Dein höchstes Gründer-Gut!

Das beinhaltet die physische wie mentale Gesundheit. Aber auch die Fitness im Körper und im Geiste durch stetes Trainieren. Sport und Weiterbildung sind heutzutage die Ingredienzien schlechthin eines jedes bekannten erfolgreichen Unternehmers, der nachhaltig erfolgreich ist.

Je früher Du diese Erkenntnis verinnerlichst, desto eher wirst Du Dein Gründer-Glück erlangen und genießen können.

Mancher zerstört seine Gesundheit für Geld, braucht dann jedoch das ganze Geld, um wieder gesund zu werden.

Fange also jetzt damit an, falls noch nicht begonnen! Gerade Gründer vergessen sich und ihren Körper gerne in den Aufbaujahren ihres Startups. Und als erfolgreicher Unternehmer kommt einem dann auch ständig was dazwischen. Als Gründer setzt Du den Grundstein für alles, was später kommt!

Es sollte Dein Anspruch und vordererstes Bemühen sein, stets der Gesündeste – gleichzeitig der physisch & mental der Fitteste – in Deinem Unternehmen zu sein.

Falls Du an Deiner Gesundheit & Fitness arbeiten möchtest, sei mit dabei bei einer der Gründer-Challenges. Mehr dazu hier.

Deine 2. Gründer-Pflicht

Nach der 1. Gründer-Pflicht kommt wie gesagt lange nichts, da ohne sie Alles nichts ist. Sie ist die Grund-Voraussetzung.

Die 2. Aufgabe ist, Dir regelmäßig „Strategie-Zeit“ zu nehmen.

Dafür empfehle ich mit Nachdruck, dass Du Dir einen ganzen Tag pro Woche Zeit nimmst. D.h. nur für Kreatives, Überlegungen, Planungen, Mentaltraining, Wissensaneignung, Gründer-Freunde treffen, etc.. Also Deine Strategie-Zeit, allein für Dich und Dein Startup!

Dazu rate ich, diese spezielle Zeit unbedingt an einem anderen, besonderen Ort zu verbringen, der Dir eine dafür hilfreiche Atmosphäre bietet. Das kann auf einer Berghütte sein, Finka auf Mallorca, Café in der Stadt, Terrasse bei den Eltern, usw..

Ich persönlich liebe Locations, wo ich weit in die Ferne schauen kann und meine Gedanken entsprechend schweifen lasse. Mancher braucht viele Menschen und Trubel um sich herum.

Wichtig, Du tust alles, was Dir auch Spaß macht am Gründen! D.h. keine Telefonate, Email, Steuer, Buchhaltung, schwierige Mitarbeiter-Gespräche oder sonstiger Gründer-Mist. Du solltest Dich auch partout nicht von Alltags-Aufgaben ablenken lassen. Dafür sind die anderen Wochen-Tage da.

Wie schafft man es Strategie-Zeit zu nehmen?

Vielleicht weißt Du noch nicht, wie Du das schaffen sollst, Dir einen festen ganzen Tag pro Woche oder wenigstens täglich ein bis zwei feste Stunden – eben an einem anderen Ort als zuhause oder im Büro – herauszuschneiden.

Menschen sind Gewohnheits-Tiere. Die meisten bleiben lieber im alltäglichen Ablauf und Wahnsinn, als etwas zu ändern. Plötzlich so mir nichts Dir nichts den Wochen-Rhythmus ändern?

Die Lösung dafür ist, sich Strategie-Zeit immer wieder vorzunehmen und solange dranzubleiben, bis Dir Strategie-Zeit in Fleisch un Blut übergegangen ist. Auch wenn dies anfangs nicht so gut klappt. Schließlich musst Du erstmal von Deinen Glaubenssätzen und schlechtem Gewissen („ich müsste doch…, weil der Kunde/das Team…“) runterkommen. Und da sind dann noch die (geglaubten) Erwartungshaltungen der anderen an einen.

Doch nur durch die Beharrlichkeit, Deinen Strategie-Zeit-Modus zu finden, wirst Du in den Wirren des Gründer-Lebens als strahlender Leuchtturm für Dich und andere leuchten können.

Strategie-Zeit bedeutet vor allem auch, dass Du darin schon einen Teil dessen lebst, was Du Dir (für später) im Ideal wünscht. Hole Dir aktiv die Zukunft jetzt schon in die Gegenwart!

Denn das ist der Clou: nur weil Du heute Dein Gründer-Glück teilweise schon lebst, wirst Du so viel Lebens-Energie spüren, um dieses überhaupt in Zukunft vollstens zu spüren!

Gerade wenn es (noch) nicht so gut läuft gilt es umso mehr, die eigenen Energie zu erhalten und zu fördern.

Bleib dran & lebe!

Chris

Ja auch ich verwende Cookies, um die Performance dieser Seite analysieren zu können. Wenn Du diese Seite weiter verwendest, gehe ich von einer Einwilligung aus. View more
Akzeptieren
Scroll to Top