Neues Startup YACHT – Geschichte, Pitch, Learnings

Wie die meisten wissen, helfe ich an der UnternehmerTUM den Studenten bei der Startup-Gründung. Eines der Teams aus dem letzten Semester möchte ich hier kurz vorstellen. Es handelt sich um das Team YACHT yet another chat tool.

Dazu findet Ihr hier im Artikel das Pitch-Video, die Entstehenungs-Geschichte – erzählt von Sebastian – und den PowerPoint-Pitch.

Was macht YACHT.chat?

Wenn ich es mit meinen Worten kurz beschreiben sollte, es ist eine SaaS-Software, die eine Mischung aus Slack und Zoom darstellt. Eine UX-Lösung mit der man offline und remote Teams beieinander hält, wie wenn alle in einem Office sitzen würden.

Wie es aussieht, am besten hier im Video ansehen:

Die Geschichte von YACHT.chat

Jedes Team hat seine Aufs und Abs. Die Jungs vom YACHT-Team möchten Euch ihre Entwicklung mitteilen. Und vielleicht findet die Geschichte auch ein gutes Ende. Wer weiß, vielleicht sogar mit Deiner Unterstützung als Investor, Kunde oder Team-Mitglied. Hier also die Story des Teams, geschrieben von Sebastian:

Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperren und eine weitere Kommunikationsplattform?

Als wir im März 2021 die ersten Zeilen Code schrieben, hätten wir nicht damit gerechnet, dass wir ein Jahr später auf dem besten Weg sind, ein Start-up zu gründen.

Unser Pitch: Yacht.Chat bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, durch die dynamische Art der Kommunikation effizient zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus ist Yacht eine einzigartige Lösung, die genau darauf ausgelegt ist, eine Büroatmosphäre zu simulieren.

Wir sind ein Team aus 5 Kommilitonen – haben den Bachelor in Wirtschaftsinformatik zusammen gemeistert und sind schon immer der Meinung gewesen, dass wir zusammen als Team einiges bewegen können. Während der Pandemie und nach einiger Zeit Recherche bemerkten wir, dass die zur Verfügung stehenden Kommunikationstools unseren Ansprüchen an die digitale Zusammenarbeit nicht genügen. Vor allem spontane Gespräche und Begegnungen sind in der, von der Pandemie geprägten digitalen Arbeitswelt Mangelware. Die Idee von YetAnotherChatTool – Yacht.Chat war also geboren.

Wir hatten die Motivation in den Semesterferien uns eine Woche lang einzusperren und Code zu schreiben. Im März 2021 setzten wir uns das Ziel, einen funktionierenden Prototyp zu bauen. Nach nach einer Woche war es so weit. Die anschließenden Wochen waren geprägt von Brainstorming.

Hierbei wurden Fragen diskutiert wie:

Was machen wir jetzt mit dem Prototyp? Wollen wir wirklich versuchen ein Produkt zu bauen? Wie macht man sowas? Wer wäre denn überhaupt dabei?

Wir entschieden uns im Mai dazu unser Projekt weiter zu verfolgen. Nach einer Vielzahl an Pitches, personellen Verlusten und X Absagen bekamen wir im September endlich eine positive Nachricht: Aufnahme in das Hessen Ideen Programm und damit die erste monetäre Unterstützung – YES!

Das UnternehmerTUM der TU München Aufbau-Seminar beginnt

Das Team einigte sich drauf, dass Wintersemester 2021/2022 ganz Yacht.Chat zu widmen. So kamen wir auf das Business Plan Advanced Seminar der UnternehmerTUM. Ein großartiges Konzept – unerfahrene Gründer wie unsereins treffen dort auf erfahrene Gründer und Coaches. Außerdem bereitet einen das Programm auf Investorpitches vor. An dieser Stelle nochmal ein Shout-Out und ein Danke an alle Beteiligten!

Die ersten Nutzer kamen dann im Dezember die die Plattform. Ja, die ersten Nutzer auf der Plattform! Mit echten Menschen kommen echte Probleme. Oh ja, auf einmal wird es ernst, wenn einen der Leiter der Innovationsabteilung eines der größten deutschen Unternehmens von Asset Management anruft und fragt, ob die Testumgebung für den nächsten Tag bereit wäre. Klar auch, dass der Test am nächsten Tag fehlschlagen muss! Wäre zu einfach und zu schön gewesen.

Wenn Du als Gründer oder Unternehmer mal Panik hast
==> chatte mich einfach gratis auf dem Panik-Chat an!
Ich versuche dann innerhalb weniger Minuten zu antworten.

Die (Miss-)Erfolgs-Bilanz von YACHT.chat

Nun liegt schon fast ein Jahr Startup hinter uns. In dieser Zeit hatten wir

  • ein Teammitglied verloren
  • schlaflose Nächte mit grübeln verbracht
  • Pitches gegen die Wand gefahren
  • unser erstes Stipendium erhalten
  • eine professionelle Infrastruktur implementiert
  • ein funktionierendes Basisprodukt
  • eine wachsende Zahl an Nutzern
  • eine Strategie für das kommende Jahr
  • mit dem XPLORE Programm der UnternehmerTUM das nächste Förderprogramm an Land ziehen können.

Was uns als YACHT.chat helfen würde

Wer mehr über uns erfahren möchte findet Infos und die Anmeldung zu unserem Tools auf unserer Webseite www.yacht.chat.

  • Wir freuen uns auf jeden Testkunden, d.h. kleine und große Teams in Unternehmen, die remote arbeiten und wieder mehr Gemeinsamkeits-Gefühl spüren wollen.
  • Außerdem suchen wir Geldgeber, die unsere Idee mit und weiterentwickeln wollen.

YACHT-chat Pitch

Persönlich halte ich, als jemand der das Team ein halbes Jahr lang begleiten durfte, die Story und das Team für äußerst vielversprechend.

Wer sich genauer mit der Idee und den Gründern beschäftigen möchte, unten der verkürzte Pitch aus dem Seminar. Diesen hat das Team online zur Verfügung gestellt. Das ist aus meiner Sicht der einzig richtige Ansatz. Denn ich kenne keine Geschäfts-Idee, die geflogen ist, wo der oder die Gründer gesagt haben:

Wir haben eine super Idee, aber wir können davon noch nicht erzählen…

Bei dieser Aussage macht übrigens jeder Gründungs-Kenner, Investor, Kunde,… ein sehr langes „Gäääähn“.

Daher mein Appell, geht so früh wie möglich mit Eurer Story rausgehen und versucht Feedbacks von Euren Zielgruppen zu bekommen, ob es sich überhaupt lohnt, das Projekt voranzutreiben. Wer mit seiner Idee hinterm Berg hält, verhält sich wie jemand, der sich hübsch zum Ausgehen macht, aber nicht auf die Party geht, um wirklich zu erfahren, ob man ankommt.

An dieser Stelle auch mein Appell, dem Team zu helfen. Als Testkunde, Investor oder durch Kontaktvermittlung.

Ja auch ich verwende Cookies, um die Performance dieser Seite analysieren zu können. Wenn Du diese Seite weiter verwendest, gehe ich von einer Einwilligung aus. View more
Akzeptieren
Scroll to Top