Du erzeugst Schuld – und das ist gut so!

Nicht jeder kennt es, wer es aber fühlt, wird in allem massiv geblockt: die Schuld!

Wenn Du also fühlst, egal was Du tust, irgendwie an eine gläserne Decke zu stoßen und nicht weiterzukommen: es liegt vermutlich am Schuldgefühl. 

Nicht die Schuld an sich verhindert Dein Lebens-Glück, sondern Deine Interpretation davon – das Gefühl schuldig zu sein.

Warum ist Schuld für Gründer so ausschlaggebend?

Weil der Gründer Schuld erzeugt. Und nicht zu wenig. Ja richtig gehört! 

Wenn Du etwas Neues startest, wirst Du dafür immer Altes aufgeben oder vernachlässigen müssen. Veränderung hat seinen Preis – oder wie es Simon Sinek formuliert: „comes with costs“.

Du wirst für Deinen Traum manches Gravierendes ändern müssen: Zeit für Dinge, für Menschen, Beziehungen, Vorstellungen, usw.

Je größer Dein Vorhaben, desto mehr Schuld wirst Du auf Dich laden und zu spüren bekommen.

Es wird Dir niemals gelingen alte und neue Bälle gleichzeitig über längere Distanz in der Luft zu halten. Du verausgabst Dich! Am Ende brichst Du und alles um Dich herum zusammen – Burnout! Der Wunsch beides, nämlich Altes und Neues zu haben, ist eine Illusion. Das macht Dich entweder un-erfolgreich oder kaputt.

Erkenne Deine oder Dir von der Gesellschaft aufoktroyierte Lebenslügen!

Nimmst Du Dein Leben für Deinen Traum in die Hand, um am Sterbebett nichts bereuen zu müssen, wirst Du Dich zwingend oft schlecht fühlen, wie Du andere behandelt hast.

Der Mechanismus – muss das wirklich so sein?

Menschen, die Dir nahe stehen bzw. in Deinem Einflussbereich stehen, und sich nun von Deinem neuen Vorhaben mit seiner umgelenkten Energie negativ beeinflusst sehen, wollen den/die Alte(n) wieder zurück. 

Also werden sie Dein vorheriges, von ihnen (teilweise) kontrolliertes ICH mit aller Kraft versuchen zu reaktivieren.
Je größer dabei die eigenen psychischen Probleme jener Personen mit sich selbst im Leben sind – das gilt für Freunde und Partner ebenso wie für Co-Founder oder Mitarbeiter -, desto stärker werden sie auf Dich einwirken. 

(Un-)bewusst werden die Mittel angewandt wie, schlechtes Gewissen einreden, beleidigt sein, Vorwürfe machen, mit Nichtbeachtung strafen, bis hin zur Intrige, Verschwörung und Verrat. „Es ist doch nur zu Deinem Besten“, auch wenn es Ihnen nur um sich selbst geht!

Das perfide: Sie werden Dich immer in Deinen wunden Punkten zu treffen versuchen, weil sie diese oft sehr gut kennen. Sie sind Dir ja nah!
Das Ziel: die eigene Angst und Unsicherheit heilen, indem sie wieder zu Beständigkeit und somit Sicherheit zurückkehren können. Dies gelingt ihnen jedoch nur damit, Dich mit all nur erdenklichen Mitteln wieder auf Linie zu bringen und zurück zum heiligen Pfad der Einsicht zu zwingen. Am besten kriechend und reumütig, das künftig für alle Zeit sein zu lassen.

Nur zwei Optionen

Hast Du nun all Deinen Mut zusammengenommen, um Deinen Traum wahr werden zu lassen, und nun kommen die Schuldgefühle?

Letzteren kannst Du nun nachgeben und den Personen, die Dich vorab gleich geblockt oder sogar zurückgeholt haben, für alle Zeit die Hoheit über Dich geben. Deine Selbstachtung geht dann die Klospülung runter. Du wirst unweigerlich zusehen müssen, wie sogar die Verachtung der anderen für Dich zunimmt und einiges mehr noch in Deinem Leben den Bach runter geht. Es wird also schlimmer und nicht nur wie vorher!
Schließlich bist Du zurückgekehrt, hast ihnen die Macht über Dich gegeben und sie werden Dich nie mehr weiter als bis zur nächsten Straßenkreuzung kommen lassen, wenn Du nur das kleinste Anzeichen gibst, nochmals ausbrechen zu wollen.

Du kannst nun sagen, „ja ich will nicht, dass es anderen schlecht geht. Und ich will mich auch nicht schuldig fühlen! Ich will wieder zurück in mein Leben und meinen Traum aufgeben, weil ich anderen nicht schaden möchte bzw. das schlechte Gefühl nicht aushalte!“.

Merkst Du, es ist die rote oder blaue Pille, die Neo im Film Matrix zu wählen hat. Welche Pille wolltest Du im Film, dass er nimmt? Genau, also was „denkt“ Dein Beobachter Deines Films (Deine Seele, Schutzengel, Gott,.. you name it), dass Du tun sollst?

Sei Dir bewusst, einen Preis musst Du zahlen! In dem Maße, wie Du Dich in neue Sphären aufmachst, überwindest Du in gleichem Maße die besagte gläserne Decke für den größeren Erfolg und ersehntes Lebens-Glück. Wenn Du also aus Angst nur einen Mini-Ausbruch wagst, den Du sogleich revidierst, ist das Ergebnis nicht nur Null, sondern schafft einen Teufelskreis ins Verderben. Deine Entscheidung! 

Schuld ist gut

Rede Dir diesen Glaubenssatz ein: Schuld ist gut!

Wenn Du eine neue Perspektive zum Thema Schuld und den Auswirkungen hast, minimierst Du Deine Schuldgefühle! Du erweiterst Deine Wahrnehmungs-Filter und Handlungs-Optionen drastisch. Du erkennst sofort, wie und warum das Schuld-Gefühl bei Dir entsteht bzw. wer es wann und warum triggern möchte, um Dich zu manipulieren. Das gibt Dir die Hoheit über Dich und Dein Leben zurück. 

Fühlst Du Schuld, ist es also ein gutes Zeichen! Denn es zeigt: Du handelst, veränderst, lässt los, willst Dich verändern, kämpfst für Dich und Deine Sache.

Andere sehen Dich gerne schuldig

Stehst Du in der Schuld von jemanden, wird jener das lieben. Natürlich niemals zugeben. Vielleicht kannst Du Dir das bei der Person nicht mal vorstellen. Das Leben ist jedoch immer Interessens-geleitet.

Schuldgefühle geben anderen Macht über Dich! 

Es geht kein Weg daran vorbei: Wenn Du Deine Vision verfolgst, wird das anderen unweigerlich aufstoßen und zu ihren Waffen greifen lassen. Es wird sie auf die Barrikaden bringen! Noch schlimmer: vor allem Deine engsten Leute werden aufbegehren. Sie werden Dich mental bearbeiten, das was Du sein willst und Deine Ideen bekämpfen.

Wer Dir Schuldgefühle einflößt, die Dich dann schlecht fühlen lassen, der ist in gewisserweise Dein Dämon für Deine bessere Zukunft.

Dämonen wiederum müssen bekämpft und beseitigt werden!

Zur Verteidigung der Schuld-Einflößer: sie machen das fast immer unbewusst. In ihrer Welt fühlt sich Dein Aufbruch, die überraschende Verantwortungs- und die für sie beängstigende Riskio-Übernahme nämlich so an, als würdest Du Dich massiv verheddern bzw. abstürzen können und sie ins Verderben mitreißen.

Vielleicht haben sie damit sogar anfangs in Teilen recht. Aber durch die Riskio-Bereitschaft und damit erlangten Erfahrungen erringst Du kraftvolle Resilienz und entscheidende Kompetenzen. Du lernst neue Tools und neue Menschen kennen, die Dich ins nächste (Gründer-)Level heben werden.

Ausnahmen

Menschen, die selbst positive Erfahrungen mit dem Ausbrechen bzw. Unternehmertum haben, werden Dich hingegen feiern und unterstützen. Sie werden Dich motivieren und niemals Schuld einflößen.

Das ist auch der Grund, warum überdurchschnittlich viele Unternehmer-Kinder selbst erfolgreiche Gründer sind.
Lebenskünstler, vermeintliche Spinner und erfolgreiche Menschen, die den Widerstand selbst am eigenen Leib zu spüren bekommen haben und durchbrochen haben, werden Dich immer beglückwünschen! Weil sie wissen, was Dich erwartet, das anderen für immer verborgen sein wird. 

Um Dich zu schützen und am Ball bleiben zu lassen, begib Dich oft und regelmäßig in die Sphären von Menschen, die Deinen Mut und Wagnis wertschätzen und Dich supporten.

Das positive Umfeld ist der Schlüssel zur stabilen Veränderung!


Du hast es in der Hand

Komme vor den Bug der Schuld! Erkenne, erfasse, akzeptiere sie. Handle dann in Deinem Sinne! Davon werden sehr, sehr viele Menschen profitieren!
Du bist nicht das Opfer, noch sind andere Deine Opfer! Nur Du hast die Kontrolle über Deine Schuld.

Ein blockierendes, Dich klein machendes und lähmendes Umfeld wird Dich niemals glücklich machen. D.h. auch, dass neue, hilfreiche Menschen in Deinem Leben wichtiger werden und Du Dich darum kümmern musst jene kennenzulernen. 

„If You’re Going Through Hell, Keep Going!“ – Churchill.

Es ist hart, aber ohne Alternative! 

Ja auch ich verwende Cookies, um die Performance dieser Seite analysieren zu können. Wenn Du diese Seite weiter verwendest, gehe ich von einer Einwilligung aus. View more
Akzeptieren
Scroll to Top